22. Große exotische Vogelschau

22. Vogelschau der Westerwälder Vogelfreunde Wirges e.V.

 

 

Am 6. und 7. Oktober ist es wieder so weit! Seit nunmehr 22 Jahren bieten die Westerwälder Vogelfreunde Wirges e.V. im Rahmen einer Vogelschau hautnahe Begegnungen mit der Vogelwelt und begeistern Jung und Alt. Fanden die letzten Vogelschauen immer an unterschiedlichen Orten statt, so dürfen in diesem Jahr die etwa 100 Vogelarten – vom Ara bis zum Zebrafinken – wieder in die Sonnenberghalle in 56244 Helferskirchen.

 

Mit dabei sind auch in diesem Jahr, neben den zahlreichen exotischen Vögeln und Papageien, wieder einige Eulenarten, welche in diesem Jahr sogar einen eigenen ca. 56 qm großen Raum zur Verfügung gestellt bekommen. Einheimische sowie ausländische Eulenarten werden dort zu sehen sein. Motorsägenkünstler Manfred Trenkhorst ist auch in diesem Jahr wieder mit dabei. Er fertigt aus Holzklötzen mithilfe der Motorsäge Eulen, Papageien, Adler und viele andere Dinge. Abgerundet wird dieses Angebot von einer großen Tombola, in welcher über 700 Preise auf ihren Besitzer warten. Zur Stärkung gibt es in der Caféteria Kaffee, Kuchen und weitere Leckereien.

Auf der Vogelschau können interessierte auch ihren eigenen Vogel auf der vereinseigenen Vogelbörse erwerben. Dabei stehen die Mitglieder natürlich mit fachkundigem Rat zur Verfügung. Für Fragen und Anregungen stehen die Mitglieder der Vogelfreunde sehr gerne Rede und Antwort. Geöffnet ist die Schau am Samstag den 6. Oktober von 9:00 bis 18:00 Uhr und am Sonntag den 7. Oktober von 9:00 bis 17:00 Uhr. 

Insektenhotel aufgestellt 9.08.18

Westerwälder Vogelfreunde stellen Insektenhotel in Helferskirchen auf

 

 

 

Helferskirchen. Vor etwa einer Woche stellten die Westerwälder Vogelfreunde Wirges e.V. ein großes Insektenhotel in der Gemeinde Helferskirchen auf. Das Insektenhotel wurde vom Verein gespendet und Dank der Ortsgemeinde an einem geeigneten Ort aufgestellt. Dazu trafen sich wieder einige engagierte Mitglieder und trotzten der großen Hitze. Der Verein hofft darauf, dass das Hotel vielen verschiedenen Insekten in den nächsten Jahren ein neues zu Hause bietet und es so zum Erhalt der heimischen Flora und Fauna beiträgt. Es ist in Planung noch weitere Hotels an verschiedenen Orten aufzustellen. Außerdem setzt sich der Verein auch noch in vielen anderen Bereichen für die Natur und den Naturschutz ein. Wenn auch sie den Verein unterstützen möchten, so kommen sie doch einfach auf die alljährliche Vogelschau im Oktober in der Sonnenberghalle in Helferskirchen. Weitere Infos gibt es auf der Internetseite www.vogelfreunde-wirges.de.

Fahrt war wieder ein voller Erfolg

Wie in jedem Jahr veranstalteten die Westerwälder Vogelfreunde eine Studienreise in einen Zoo. Dieses mal war das Reiseziel die Stuttgarter Wilhelma. So machten sich Mitglieder des Vereins und einige Interessierte auf den Weg von Wirges nach Stuttgart. Los ging es um 6 Uhr in der Früh. Unterwegs wurde eine kleine Frühstückspause gemacht, ehe es dann auf direktem Wege in die Wilhelma ging. Dort angekommen hörte auch promt der Regen auf. Nachdem das Gruppenbild geschossen wurde, machte sich jeder auf den Weg den Zoo zu erkunden. Das Wetter spielte mit und es blieb den ganzen Tag über trocken. 5 Stunden später ging es dann wieder auf die Heimreise. Im Bus wurde dann über den tollen Zoo diskutiert und gefachsimpelt. Die Stuttgarter Wilhelma ist wohl für jeden Zooliebhaber aber auch für Pflanzenfreunde ein lohnenswertes Ausflugsziel. Die Rückreise funktionierte auch problemlos und so waren wir mit einer kleinen Pinkelpause gegen 19:30 wieder in Wirges. Wer noch Lust hatte konnte mit essen gehen und den Tag ausklingen lassen. 
Es bleibt festzuhalten, dass der Tag mehr als gelungen war und man gespannt darauf sein kann welches Ausflugsziel als nächstes ansteht.

Für die Vogelwelt unterwegs

Freilingen. Vor einigen Wochen trafen sich die Westerwälder Vogelfreunde Wirges e.V. wieder einmal um etwas gutes für die Natur zu tun. An einem eisigen, aber dafür wunderschönen Sonntag wurden die verbleibenden zehn neuen Nistkästen, welche dank einer Spende der Gemeinde Freilingen und einer privaten Spende gekauft werden konnten, in Freilingen aufgehängt. Bei dieser Gelegenheit reinigte man auch die bereits vorhandenen, durch den Verein betreuten, Nistkästen und konnte so feststellen wie viele von den Vögeln angenommen wurden. Die Belegung war sehr erfreulich und es zeigt sich, dass die Vogelwelt gerne auf künstliche Nistgelegenheiten zurückgreift. Des Weiteren wurden wieder einmal die Obstbäume der Gemeinde Freilingen geschnitten und etwas gestutzt.

In aufwendiger Arbeit haben die Mitglieder auch wieder die Kopfweiden geschnitten und bei dieser Gelegenheit gleich ca. 50 neue Stecklinge angefertigt. Diese wurden per Hand an den Bachlauf gesteckt und der Verein hofft darauf, dass alle anwachsen um das Ufer zu begrünen.

 

Alle hatten ihren Spaß und waren mit Begeisterung dabei. Wiedereinmal geht ein großer Dank an alle Helfer und an die Spender der Nistkästen. Ohne das Engagement dieser Leute wären solche Aktionen nicht möglich. Der Verein ist bestrebt auch weiterhin solche Aktionen durchzuführen und hofft auf neue Mitglieder und Förderer die den Verein unterstützen möchten.

20 neue Nistkästen aufgehängt 19.11.2017

 

Wirges/Staudt. Vergangene Woche trafen sich wieder einmal einige Mitglieder der Westerwälder Vogelfreunde Wirges e.V. um die alljährliche „Nistkastenaktion“ durchzuführen. Dabei werden die von den Mitgliedern aufgehängten Nistkästen, in Wirges und in Staudt, gesäubert und kontrolliert. Nun ist es leider so, dass zahlreiche dieser Kästen in die Jahre gekommen und nicht mehr zum brüten geeignet sind. Dank einiger Spenden der Gemeinden Staudt, Wirges und Freilingen sowie einer privaten Spende eines Mitgliedes, konnte der Verein 30 neue Nistkästen bestellen. Davon wurden jeweils zehn in Wirges sowie Staudt aufgehängt. Die verbleibenden zehn sollen im folgenden Frühjahr in der Gemeinde Freilingen einen Platz finden. Diese ganze Aktion war nur mithilfe der Spenden möglich. Daher nochmal ein recht herzlicher Dank an die Spender. Leider werden in den kommenden Jahren weitere Nistkästen ausgetauscht werden müssen. Und so hoffen wir wieder auf Menschen die ein Herz für den Naturschutz haben und dem Verein etwas unter die Arme greifen möchten. Gerne würden wir weiterhin die ca. 100 Nistkästen betreuen und pflegen. Nicht zuletzt um die heimische Vogelwelt zu unterstützen und somit etwas zur Artenvielfalt beizutragen. Weitere Informationen über den Verein gibt es im Internet unter www.vogelfreunde-wirges.de und auf Facebook. „Naturschutz ist wichtig geworden und jeder kann einen kleinen Teil dazu beitragen, dass es in unserem Heimatraum weiterhin einen Platz für die Tiere und Pflanzen gibt an denen wir uns erfreuen können.“

 

Kranichrettung Herbst 2017

 

Steinen/Freilingen. Am Samstag den 21.10.2017 bekam der zweite Vorsitzende der Westerwälder Vogelfreunde Wirges e.V., Roger Koch, einen Anruf von zwei aufmerksamen Passanten. Diese hatten zwei Kraniche im abgelassenen Brinkenweiher entdeckt. Die zwei Vögel steckten im Schlamm fest und kamen alleine nicht mehr aus ihrer misslichen Lage heraus. Herr Koch und sein Sohn Thomas machten sich sofort auf den Weg und waren fünf Minuten später am Brinkenweiher angekommen. Dort warteten Nicolas Jung und Vincent Kleemann bereits auf sie und zeigten ihnen die beiden Kraniche. Einen der beiden konnte man mit bloßem Auge sofort erkennen. Der andere steckte so weit vom Ufer entfernt, dass man diesen nur mit einem Fernglas erkennen konnte. Herr Koch überlegte nicht lange und machte sich sofort, mit Gummistiefeln bewaffnet, auf den Weg zum ersten der beiden Vögel. An der Stelle angekommen schnappte er sich den Kranich und versuchte wieder Richtung Ufer zurück zu kommen. Dabei verlor er einen der Gummistiefel, da der Schlamm in dem abgelassenen Weiher einen extremen Sog hatte. Unbeeindruckt davon war er kurze Zeit später mit Vogel unter dem Arm am Ufer angekommen und übergab das Tier seinem Sohn. Dieser versuchte mithilfe der zwei Finder das Tier schon einmal grob vom Schlamm zu befreien. Nach dieser groben „Säuberung“ wurde das Tier verpackt und Herr Koch machte sich nun ohne Gummistiefel auf den Weg zum zweiten der Kraniche. Auch dieses Tier konnte gerettet und grob vom Schlamm befreit werden. Anschließend wurden die zwei Kraniche ins Auto gepackt und zur freiwilligen Feuerwehr Freilingen gebracht. Markus Münster, auch ein Mitglied der Westerwälder Vogelfreunde Wirges e.V., hatte bereits zuvor mit der Feuerwehr darüber gesprochen. Dank der Hilfe der Feuerwehr konnten die zwei Kraniche dann komplett gesäubert werden. Völlig durchnässt aber wenigstens um einige Kilo leichter brachten Roger Koch und sein Sohn die zwei Kraniche auf eine eingezäunte, und somit vor dem Fuchs geschützte, Wiese auf welcher sich die beiden Kraniche erholen konnten.

 

Ein großes Dankeschön geht an die beiden Finder Nicolas Jung und Vincent Kleemann ohne deren Anruf die beiden Kraniche wohl keine Chance gehabt hätten. Außerdem geht ein Dank an die freiwillige Feuerwehr Freilingen welche auch ohne zu überlegen sofort ihre Hilfe angeboten hat.

 

Des Weiteren ist hier das Engagement der Mitglieder des Vogelvereins zu erwähnen. Anhand dieser Geschichte sieht man wieder einmal, wie wichtig es ist nicht einfach an Dingen vorbei zu laufen sondern zu handeln. Dank der Hilfe aller, haben zwei Kraniche eventuell noch ein langes Leben vor sich.

 

21. Vogelschau der Westerwälder Vogelfreunde Wirges e.V.

21. Vogelschau der Westerwälder Vogelfreunde Wirges e.V.

 

 

Am 7. und 8. Oktober ist es wieder so weit! Seit nunmehr 21 Jahren bieten die Westerwälder Vogelfreunde Wirges e.V. im Rahmen einer Vogelschau hautnahe Begegnungen mit der Vogelwelt und begeistern Jung und Alt. Fanden die letzten Vogelschauen immer an unterschiedlichen Orten statt, so dürfen in diesem Jahr die etwa 100 Vogelarten – vom Ara bis zum Zebrafinken – wieder zurück ins frisch renovierte Bürgerhaus in 56422 Wirges...

 

Mit dabei sind auch in diesem Jahr, neben den zahlreichen exotischen Vögeln und Papageien, wieder einige Eulenarten, besonders erwähnenswert sind die auffälligen Schneeeulen, sowie zwei Falkner mit ihren Greifvögeln und einem Uhu. Da darf eine spektakuläre Greifvogel-Flugvorführung natürlich nicht fehlen. Außerdem kann man Frettchen in einer „Frettchenburg“ bei ihrem Jagdverhalten beobachten. Motorsägenkünstler Manfred Trenkhorst ist auch in diesem Jahr wieder mit dabei. Er fertigt aus Holzklötzen mithilfe der Motorsäge Eulen, Papageien, Adler und viele andere Dinge. Abgerundet wird dieses Angebot von einer großen Tombola, in welcher über 700 Preise auf ihren Besitzer warten. Zur Stärkung gibt es in der Caféteria Kaffee, Kuchen und weitere Leckereien.

Auf der Vogelschau können interessierte auch ihren eigenen Vogel auf der vereinseigenen Vogelbörse erwerben. Dabei stehen die Mitglieder natürlich mit fachkundigem Rat zur Verfügung. Für Fragen und Anregungen stehen die Mitglieder der Vogelfreunde sehr gerne Rede und Antwort. Geöffnet ist die Schau am Samstag den 7. Oktober von 9:00 bis 18:00 Uhr und am Sonntag den 8. Oktober von 9:00 bis 17:00 Uhr. Weitere Informationen auf Facebook.

Nistkastenaktion 24.03.2013

Wie jedes Jahr trafen sich auch diesen Sonntag zahlreiche Mitglieder der Westerwälder-Vogelfreunde zur alljährlichen "Nistkastenaktion".

 

So kam es also dazu, dass man sich um Punkt 9 Uhr in Wirges traf und gemeinsam zu den vereinseigenene Nistkästen fuhr. Dick eingepackt, um sich vor dem kalten Wind zu schützen, wurden die  zahlreichen Nistkästen gesäubert und genauestens festgehalten in welchem erfolgreich gebrütet wurde. Außerdem wurden noch weitere Kästen aufgehängt um für noch mehr Brutmöglichkeiten zu sorgen. Nachdem die Nistkästen in Wirges alle erfolgreich gesäubert waren, wurde geschlossen nach Staudt gefahren um dort den Rest zu reinigen. Auch dort verlief alles ohne Zwischenfälle und so konnte man am Ende des Tages über 100 saubere Nistkästen zählen.

Der Verein bedankt sich bei seinen Mitgliedern für die tatkräftige Unterstützung und hofft darauf, dass die Nistkästen im nächsten Jahr alle gefüllt sind.

 

Hier geht es zu der Bildergalerie! 

Jahreshauptversammlung 01.03.2013

Der alte Vorstand von l.n.r.: Gabriele Adam, Frank Müller, Antje Schwarz, Rolf Grimm, Konrad Bildhauer, Rainer Grimm
Der alte Vorstand von l.n.r.: Gabriele Adam, Frank Müller, Antje Schwarz, Rolf Grimm, Konrad Bildhauer, Rainer Grimm

Am Freitag den 1.03.2013 trafen sich zahlreiche Mitglieder der Westerwälder Vogelfreunde Wirges zur Monatsversammlung sowie zur Jahreshauptversammlung, in welcher diesmal auch ein neuer Vorstand gewählt wurde. Zu Beginn begrüßte der 1. Vorsitzende Konrad Bildhauer alle Anwesenden zur Monatsversammlung und gratulierte den "Geburtstagskindern", die in den vergangen Wochen Geburtstag hatten. Im weiteren Verlauf wurden ein aktives sowie ein inaktives Mitglied aufgenommen. Wir hoffen darauf, dass diese Mitglieder dem Verein lange erhalten bleiben.

 

Nach Abschluss der Monatsversammlung folgte die Jahreshauptversammlung welche mit einer Totenehrung begann. Daraufhin gab Konrad Bildhauer bedauerlicherweise bekannt, dass er nach 14 jähriger Tätigkeit als 1. Vorsitzender zurücktreten wolle. Ihm gilt ein ganz besonderer Dank aller Mitglieder. In den 14 Jahren hat Herr Bildhauer für den Verein vieles geleistet und zahlreiche Stunden seiner Freizeit geopfert.

Nach Abschluss der Wahlen, welche ohne Probleme durchgeführt wurden, überreichte der neue Vorsitzende Rainer Grimm Konrad Bildhauer eine Urkunde und ernannte ihn zum Ehrenpräsidenten der Westerwälder Vogelfreunde Wirges. Wie dem Beifall zu entnehmen war, war jedes Mitlgied mit dieser Entscheidung mehr als nur einverstanden. Somit bleibt er dem Vorstand erfreulicherweise weiterhin erhalten.

Wir wünschen dem neuen Vorstand viel Glück und Erfolg für seine Arbeiten.

Der neue Vorstand von l.n.r.: Gabriele Adam, Thomas Koch, Antje Schwarz, Rolf Grimm, Konrad Bildhauer, Rainer Grimm, Roger Koch
Der neue Vorstand von l.n.r.: Gabriele Adam, Thomas Koch, Antje Schwarz, Rolf Grimm, Konrad Bildhauer, Rainer Grimm, Roger Koch

Aktuell:

14.04.2019

Große offene Vogelbörse 

 

 Am Sonntag den 14.04.2019 veranstalten die Westerwälder Vogelfreunde e.V. wieder eine große offene Frühjahrsbörse. Zu dieser Börse sind natürlich alle recht herzlich eingeladen und können dort ihre Vögel verkaufen oder neue Vögel erwerben. Der Austragungsort ist wie in den letzten Jahren auch schon das Dorfgemeinschaftshaus in 56424 Moschheim. Es wird darum gebeten, dass sich die Verkäufer vorab per Mail oder über das Kontaktformular auf dieser Homepage bei dem Veranstalter unter Angabe des benötigen Platzes anmelden, damit ein Tisch reserviert werden kann. Für das leiblich Wohl ist wie immer bestens gesorgt. Die Öffnungszeiten sind von 9-12 Uhr. Verkäufer können ab 8 Uhr in die Halle um alles aufzubauen. 

 

Außerdem sind nun die Bilder der diesjährigen Vogelschau online. Gehen sie einfach auf die Galerie. Gerne können sie uns im Gästebuch einen Kommentar zur Vogelschau hinterlassen. Wir freuen uns immer über Feedback oder konstruktive Kritik.